Gebr. Siebers Tiefbau GmbH
Startseite
Fuhrpark
Referenzen
Leistungen
Projekte
Infocenter
Kontakt
Impressum
Banner
Februar 2011: Neues Zuhause für die Jugendfeuerwehr Kranenburg

Sponsoring: Firma Gebr. Siebers Tiefbau GmbH unterstützt die Jugendfeuerwehr in Kranenburg.

 

Aus der Rheinischen Post vom 08. Februar 2011

 

Kranenburg: Neues Zuhause für die Jugendfeuerwehr

 

Kranenburg (RPO). Zufriedene Gesichter bei Hans-Gerd Lamers und Richard Lötz. Denn die beiden Maurer durften durchaus stolz auf das sein, was sie, unterstützt von vielen ehrenamtlichen Helfern, geschaffen hatten: ein neues Zuhause für die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Kranenburg. Und dieses wurde nun im Rahmen einer Feierstunde offizielle seiner Bestimmung übergeben. Damit dürften die räumlichen Probleme der 1999 gegründeten Nachwuchsorganisation der Feuerwehr nun endgültig der Vergangenheit angehören. Denn die räumliche Enge die bis dato im Nütterdener Feuerwehrhaus herrschte, war so nicht mehr länger hinnehmbar. Lager, Garage und Ausbildungszentrum zugleich, konnte auf Dauer nicht mehr kompensiert werden.

 

"Die grundlegende Idee für eine Erweiterung der Fahrzeughalle geht ins Jahr 2006 zurück. Doch nach seinerzeit geschätzten Kosten in Höhe von 45 000 Euro mussten wir diese Planung begraben", erinnert sich der Leiter der Kranenburger Jugendfeuerwehr Hermann-Josef Baumeister. Begraben? Nicht ganz. Denn in Bürgermeister Günter Steins und dem Rat der Gemeinde hatte die Jugendfeuerwehr Verbündete gefunden. Sie hatte den Blick für die Notwendigkeit und stellten der Feuerwehr 20 000 Euro bereit. "Mit diesem Festbetrag und der Unterstützung zahlreicher Sponsoren konnten wir das Projekt Doppelgarage, dass zwischenzeitlich den Namen 'Kleine Fahrzeughalle' trägt, angehen", erklärt Baumeister weiter. Gut neun Monate waren nach Baugenehmigung, dem ersten Spatenstich, Grundsteinlegung, Richtfest bis zur Fertigstellung und jetzigen Einweihung vergangen.

 

 

 

 

 

 

Doch bevor Bürgermeister Steins den Schlüssel für das neue Gebäude an Wehrführer Norbert Jansen übergab, der diesen wiederum Hermann-Josef Baumeister überreichte, hatte die Jugendfeuerwehr die Messe in der Nütterdener Pfarrkirche mitgestaltet. Hiernach war sie in einem kleinen Festzug unter Begleitung des Musikzuges der ASG Nütterden zur Einweihungsfeier marschiert. Dort hob Wehrführer Norbert Jansen vor zahlreichen Gästen unter anderem die große Bedeutung der Jugendfeuerwehr als Nachwuchsorganisation hervor. Unter den Gästen war auch Kreisbrandmeister Paul-Heinz Böhmer.

 

Allesamt bewunderten das neue Zuhause der Jugendfeuerwehr, das mit einer Breite von 7 m, eine Länge von 9 m und einer Höhe von 3 m nicht nur deren Fahrzeug samt Anhänger aufnehmen kann, sondern darüber hinaus auch noch Platz für einen Schrank der Kleiderkammer, ein Schwerlastregal zur Aufbewahrung der Mannschaftszelte bietet. Zudem konnte eine elektrische Seilwinde mit Zubehör sowie eine Trocknungsanlage für die Zelte installiert werden.

 

Dank an Sponsoren

 

Danke sagte die Kranenburger Jugendfeuerwehr Tiefbau Siebers, Baumaschinen Mario Janßen, Bauunternehmung Frank Janssen, Dachdeckerbetrieb Jörg Matenaer, Firma Project, Lohnunternehmen Alfred Hendricks, Bauschreinerei Berns, Kiesbaggerei Kuypers, der dek-Finanzberatung, Provinzial Heiner Burke, sowie den Architekten Theo und Mattias Braam, ohne deren großzügiges Sponsoring die Errichtung der Fahrzeughalle nur schwer möglich gewesen wäre.

 

Quelle: RP


 
Copyright © 2009 Gebr. Siebers Tiefbau GmbH. Alle Rechte vorbehaltenH.